Diese Hochzeit hat mir nach der langen Corona-Pause besonders gut getan und ich bin wirklich froh, dass ich diesen Tag mit Rebekka & Philipp begleiten durfte. Schön, dass es endlich wieder vollends losgehen kann, auch wenn manche Bestimmungen aus gutem Grund noch eingehalten werden müssen. Der Hochzeitstag der Beiden begann ganz klassisch in dem wohl schönsten Burg (aka Schloß)-Vorhof den Sachsen so zu bieten hat – mit einer Freien Trauung unter dem Laub der Weiden gerahmt von den blütenreichen Blumenbeeten und dem Ambiete des Schloßes. Begleitet wurde das ganze durch den sehr sympatischen freien Redner mit schwäbischem Dialekt, Michael Harter und einer echt authentischen Band aus meiner Heimat: ‘Leander und der andere’. Beide kann ich nur wärmstens Empfehlen, ebenso wie das nette Catering Team um Annette und Markus, die sich um das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt haben! Danke für die vielen großartigen Momente und alles Gute dem Braut – nun ja Ehepaar!